eine Perle in der Sächsischen Schweiz am Fuße der weltberühmten Bastei

 
 

Wandern im Wehlgrund

 

 

Felsen1  Wurzel

 

Schon auf den ersten Metern werden Sie herausfinden, warum die Begriffe sagenhaft und märchenumwoben hier so oft gebraucht werden.

Mit seinen Höhlen und Felslabyrinthen ist der Wehlgrund entspannend und phantasieanregend für seine Besucher. Für Kinder stellt er eher einen Abenteuerspielplatz dar.

 

Felsen3.JPG      Baum mit Pilzen.JPG

 

 

Familienwanderung geführt jeden Dienstag von Mai bis Oktober um 10.00 Uhr ab Marktplatz ca. 2 Stunden - Anmeldung in der Touristinformation erbeten (festes Schuhwerk). Mit Gästekarte frei und 3 Euro fuer Kraxler.

 

 

Romantische Gründe und sagenumwobene Schluchten begegnen Ihnen auf dem historischen Wanderweg von Uttewalde nach Stadt Wehlen. Mit dem Kraxler nach Uttewalde und in Begleitung von Geschichten und Sagen zu Fuss nach Stadt Wehlen.

 

 

sage felsentor.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ein Wandervorschlag mit viel Heimatgeschichte in Zusammenarbeit mit Wolfgang Thomas.

 

wanderungwehlgrund1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Trommel.jpg   Steinrücken2.JPG

 

 

wanderungwehlgrund2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

Kanzel2.jpgWaldidylle.JPG 

 

 

 

wanderungwehlgrund3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Teufelsküche.JPGSommer im U.Grund.JPG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wanderungwehlgrund4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wehlgrundkarte.jpg

 

 

 

  

 

 Tiere.jpg 

   Nur sehr selten sieht man in den ursprünglichen Mischwäldern (mit Rotbuche, Trauben- und Stieleichen) einen Lux. Hirschen, Rehen, Wildschweinen hingegen begegnet man oft. Auf den Gipfeln stehen teilweise gespenstig anmutende Relikt-Kiefern. Heute gibt es kaum noch Weißtannen an den Hängen. In den Schlüchten finden Sie seltene Moose und Farne, z.B. Tannen-Teufelsklaue, Zahnwurz. Seit der letzten Eiszeit vorkommend sind gelbe Veilchen, Akelei-Wiesenraute ein Blickfang. In den Wäldern können Sie mit Glück die seltenen Ziegenmelker- Raufußkauze (Eulenart), den Stierkäfer und die Bergschrecke erspähen. Inzwischen erholen sich die Bestände vom Schwarzstorch, Wanderfalken sowie dem Gartenschläfer (verwandt mit Siebenschläfer). Diese Tiere müssen Sie aber in den Felsen suchen.

farn.jpg

Reh

 

 

 

 

  

    

 

Fels in Sonne.JPG   Zwillingsfelsen.JPG

 

Frühling.JPG

 

 

Gasthaus Waldidylle, hier scheint die Zeit still zu stehen.

Waldidylle2.JPG

 Waldidyllewinter.JPG

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Dreifeundesteinwinter.JPG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Servicehinweis: Hier erhalten Sie eine Kurzversion der Wanderung im PDF Format zum Ausdruck!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Simone  Schäfer, Herbert Bennisch, Tobias Karsch